CastelCello 2024 - FRANCESCO DILLON MASTERCLASS

15. – 21. Juli 2024 Brunnenburg, Tirol (Meran)

Masterclass 2024

 

Auch dieses Jahr bietet das Festival CastelCello die wertvolle Gelegenheit, vom 15. bis zum 21. Juli an einer von Francesco Dillon geleiteten Master Class für Violoncello teilzunehmen.

Die Meisterklasse dient der Vervollkommnung der Instrumentaltechnik, der Vertiefung der Prinzipien der Interpretation und der Ensemblemusik und steht Cellisten ohne Altersbeschränkung offen.

Der Kurs findet während des CastelCello Festivals (15. - 21. Juli 2024) statt, einer Veranstaltung, die ganz dem Cello gewidmet ist und es den Studenten ermöglicht, die geplanten Konzerte kostenlos zu besuchen. Für die Kursteilnehmer sind Begegnungen und Gespräche mit den Gastmusikern des Festivals vorgesehen. Die Cellisten der Ausgabe 2024 sind Francois Salque, einer der hervorragendsten Cellisten seiner Generation, Emanuelle Bertrand, eine französische Cellistin, von der Henri  Dutilleux behauptet, sie sei „eine wahre Offenbarung” und der weltbekannte Cellist Enrico Dindo

Am Morgen des 21. Juli findet zum Abschluss des Festivals das Konzert der Teilnehmer der Meisterklasse statt. Bei dieser Gelegenheit wird Francesco Dillon das Auftragswerk von Charles Kwong in Erstaufführung spielen.

Die Studenten sind während der gesamten Kursdauer in der prachtvollen Kulisse der Brunnenburg untergebracht. Die Kurskosten enthalten für alle Teilnehmer am CastelCello Festival eine professionelle fotografische Dokumentation mit individuellen Portraits für ihre Konzerttätigkeit. Um an der Auswahl der Kandidaten teilzunehmen, senden Sie bitte bis zum 13. Juni 2024 den Lebenslauf und ein hochwertiges Audio/Video, einschließlich eines Satzes aus Bachs Suiten und eines Stücks nach Wahl des Kandidaten. Einschreibe- und Teilnahmegebühr (inkl. Unterkunft - Bed & Breakfast): 650 € (350 für Kurs, 300 für 6 Übernachtungen im Einzelzimmer und Frühstück/Mittagessen)

Info und Reservierung: 0039 3404919237 - info@brunnenburg.net, www.francescodillon.com

 

www.francescodillon.com
http://www.quartettoprometeo.com/

https://www.brunnenburg.net/

 

Einige Worte zu Francesco Dillon

Dillon wurde 1973 in Turin geboren und hat eine brillante internationale Karriere hinter sich, die sich durch die Originalität und Vielfalt seines weitgefächerten Repertoires auszeichnet. Aufgrund seiner intensiven Solotätigkeit tritt er auf renommierten internationalen Bühnen auf, wie dem Teatro alla Scala in Mailand, dem Konzerthaus in Wien, dem Muziekgebouw in Amsterdam, der Philharmonie in Berlin, der Philharmonie in Köln, um nur einige zu nennen, und mit Orchestern wie der Orchestra Filarmonica della Scala, dem Orchester des Maggio Musicale Fiorentino, der Orchestra Nazionale della RAI, dem SWR Radio Sinfonieorchester Stuttgart und dem Radio Symphonie Orchester Wien. Er hat mit Dirigenten wie Giuseppe Sinopoli, Susanna Mallki, Luciano Berio, Peter Rundel und Johannes Kalitz-ke zusammengearbeitet. Er perfektionierte sich mit Cellisten des Kalibers von Anner Bijlsma, Mario Brunello, David Geringas und Mstislav Rostropovich. Außerdem studierte er Komposition bei Salvatore Sciarrino. 1993 war er einer der Gründer des Prometeo Quartetts, einem international renommierten Kammerensemble, Träger zahlreicher Preise (Prager Frühling, ARD München, Bordeaux) und ausgezeichnet mit dem “Leone d'argento alla carriera” der Musikbiennale Venedig 2012. Dillon ist auch festes Mitglied des Ensembles Alter Ego, das regelmäßig zu großen Festivals für zeitgenössische Musik auf der ganzen Welt eingeladen wird. Er hat für die Labels SONY, ECM, Kairos, Ricordi, Stradivarius, Die Schachtel, Mode und Touch aufgenommen. Er hat die Variationen von Salvatore Sciarrino – die Aufführung wurde mit dem Diapason d'or ausgezeichnet - und die Ballade von Giacinto Scelsi uraufgeführt, beide mit der Orchestra Nazionale della RAI. Im Duo mit dem Pianisten Emanuele Torquati hat er für Brilliant Classics drei CDs mit Schumannschen Raritäten und sämtliche Werke für Cello von Franz Liszt eingespielt. Seine Auftritte werden von BBC, RAI, ARD, Radio France, ORF, ABC Australia, WDR übertragen. Neben seiner Konzerttätigkeit verfügt er über Lehrerfahrungen an Institutionen wie dem Royal College of London, der Chigiana Academy of Siena, dem Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau, der Liszt-Akademie in Budapest, der Pacific University (Kalifornien), Untref-Buenos Aires-Manchester-Universität. Derzeit ist Dillon Professor des Advanced Specialization Course an der Fiesole School of Music. Von 2010 bis 2019 war er künstlerischer Leiter der Saison für zeitgenössische Musik „Music@villaromana“ in Florenz und seit 2019 ist er künstlerischer Leiter der CastelCello-Festspiele auf der Brunnenburg.